Das Auto mit Charakter

Kommt bald das Auto, das ein Charakter ist bzw. einen Charakter hat? Dieser Frage geht Oliver Bendel in einem Artikel nach, der am 16. November 2015 in der ICTkommunikation erschienen ist. Der Teaser beginnt mit den Worten: „Das Auto wird rundum und inwendig erneuert. Es weist immer mehr Sensoren und Aktoren und immer mehr Fahrerassistenzsysteme auf. Diese bieten nicht nur automatische, sondern auch autonome Funktionen: Sie entscheiden selbst in kritischen Situationen.“ Der autonome PKW sei als Prototyp unterwegs, zusammen mit seinem großen Bruder, dem autonomen LKW. „Wenn das Auto seinen eigenen Kopf bekommt, dann bestimmt auch bald einen speziellen Charakter.“ Dieser Charakter wird, so der Verfasser, im Wesentlichen als auditives Ein- und Ausgabegerät realisiert werden. Aber auch visuelle Elemente können vorhanden sein. Zuletzt hat die Automobilindustrie versucht, über Frontscheinwerfer, die gefährlich oder freundlich wirken, dem Auto eine Persönlichkeit zu verleihen. Frühe Individualisten (wenn auch tierischer Art) sind Ente und Käfer. Der Beitrag mit dem Titel „Ein Auto mit Charakter“, in dem auch die Maschinenethik als Gestaltungsdisziplin erwähnt wird, kann über ictk.ch aufgerufen werden.

Ente

Abb.: Ein Auto als Individualist

Kommentare deaktiviert.