Yps-Interview online

Das Yps-Interview mit Oliver Bendel zu Robotik und Maschinenethik ist nun auch als PDF verfügbar, mit freundlicher Genehmigung des Chefredakteurs. Yps war jahrzehntelang das Kultheft für Kinder. Diese fieberten vor allem den Gimmicks entgegen, von denen sich einige bis heute im kollektiven Gedächtnis erhalten haben, etwa der Solarzeppelin, das Abenteuerzelt und die Maschine, mit deren Hilfe man eckige Eier macht. Eigene Produktionen, u.a. mit dem karierten Yps-Känguru, und lizensierte Comics dienten als gut bekömmliches und leichtverdauliches Lesefutter. Ein paar Jahre nach der Einstellung im Jahre 2000 erschienen Testausgaben, die sich an Erwachsene richteten. Der große Erfolg blieb zu dieser Zeit aus. Nach einer längeren Pause versuchte man es nochmals, mit einer thematischen Fokussierung auf Mode, Automobile und Technik und einem durchgehenden Bezug – so die Pressemitteilung des Verlags – „zu Karos, Kängurus oder Kohl“. Das Konzept ging auf, und so erhalten die Kinder von damals inzwischen jeden zweiten Monat eine Ausgabe. Die erste des Jahres 2016 wartete mit einem Schwerpunkt zu Robotern und Cyborgs auf. Mit www.yps.de ist das Heft auch im Web präsent.

Kommentare deaktiviert.