Schlagworte: Kant

Die Versklavung der Maschinen

„Der Maschinenethiker Oliver Bendel beschäftigt sich mit selbstfahrenden Autos und versucht, ihnen Moral beizubringen. Wer aber entscheidet, welche Moral befolgt werden soll?“ (Website SRF, 6. Juli 2016) Mit diesen Worten beginnt ein Beitrag von Yves Bossart auf der Website des Schweizer Fernsehens, der ein Interview mit dem Wissenschaftler enthält und auf visualisierte Gedankenexperimente des Senders verweist. Am Ende wird Oliver Bendel nach Rechten von Robotern befragt. Er antwortet darauf: „Für moralische Rücksicht braucht es einen Lebenswillen, Bewusstsein oder Empfindungsfähigkeit. All das haben Maschinen noch nicht einmal im Ansatz. Deswegen dürfen wir alles mit ihnen machen, ja sie dürfen auch versklavt werden. Das einzige, was dagegen spricht, ist der psychologische Verdacht, dass wir Menschen vielleicht moralisch abstumpfen, wenn wir menschenähnliche Wesen schlecht behandeln oder versklaven. Ein Argument, das man in ähnlicher Form bereits beim deutschen Philosophen Immanuel Kant findet.“ Der Beitrag kann über www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/autonome-autos-gehoeren-nicht-in-unsere-staedte abgerufen werden.

Sklave

Abb.: Versklavte Maschinen statt versklavte Menschen